Zurück zur Blog-Artikel Übersicht

Brainfood – Ernährung für das Hirn

Brain food

Brainfood – Ernährung für das Hirn

Wenn man lernt, muss man viele Informationen gleichzeitig im Gehirn verarbeiten und speichern, um die Prüfungen erfolgreich zu bestehen. Es kommt häufig vor, dass während einer Prüfung die Energie, die Konzentration oder die Merkfähigkeit nachlässt. Es ist daher wichtig, gesund zu bleiben, um den Lernprozess zu unterstützen. Dafür gibt es verschiedene Lebensmittel, die helfen können, Körper und Gehirn in Topform zu halten!

Antioxidantien

Um die Lernfähigkeit zu fördern, empfiehlt es sich, antioxidantienreiche Früchte wie Brombeeren, Cranberries, Erdbeeren oder Himbeeren zu essen, denn Studien haben gezeigt, dass Antioxidantien die Gehirnleistung verbessern! Man kann beispielsweise jeden Morgen einen leckeren Smoothie oder ein Müsli mit vielen verschiedenen Beeren zubereiten, um erfolgreich in den Tag zu starten und das Gehirn schon am Morgen zu unterstützen.

Vitamine

Hast Du Probleme mit Deinem Gedächtnis? Nimm Acetylcholin zu Dir, das hauptsächlich in Vitamin B1 enthalten ist. Vitamin B1 kannst Du zu Dir nehmen, indem Du zum Beispiel Nüsse, Eier oder Lachs isst. Dank dieser Nahrungsmittel wird die Gedächtnisleistung angeregt und gesteigert. Um während der langen Lern- und Prüfungsphasen genügend Energie zu haben, empfiehlt es sich zudem, vitaminreiche Lebensmittel zu essen, dazu gehören beispielsweise Äpfel, Avocados, Brokkoli, Mandeln, Bananen und viele weitere!

Zu dieser Liste gehören auch Zitrusfrüchte, die dank Vitamin C, Kalium und Folsäure den Körper mit wichtigen Stoffen versorgen. Ausserdem schmecken sie sehr lecker in einem Beeren-Smoothie!

Eisen

Eisen spielt eine wichtige Rolle in unserem Körper, da es Sauerstoff in alle Organe transportiert. Eisen arbeitet am Wachstum und an der Aufrechterhaltung kognitiver Funktionen wie Gedächtnis, Konzentration oder Lernen mit. Um Eisen gut aufnehmen zu können, empfiehlt es sich, es mit Vitamin C zu kombinieren. Vitamin C erhöht nämlich die Aufnahme von Eisen im Körper bis um das Sechsfache. Zu den eisenhaltigen Lebensmitteln zählen: Leber, Blutwurst, Sardellen, Forelle, Haferflocken, Vollkornbrot, Nüsse, Samen und vieles mehr.

Omega 3

Omega-3-Fettsäuren haben eine wohltuende Wirkung in Bezug auf den Prozess der Informationsübertragung in den Nervenzellen. Sie sind ein wichtiger und unverzichtbarer Bestandteil des Gehirns und machen mehr als 30 % der Strukturfette im Nervensystem aus. Um die kognitive Leistung zu verbessern, muss man Omega-3-Fettsäuren zu sich nehmen, die in Lebertran, Leinsamen, Rapsöl, Lachs und Nüssen enthalten sind.

Magnesium

Magnesiumhaltige Lebensmittel sind für eine gute Gesundheit unerlässlich. Ein Magnesiummangel kann zu grosser Müdigkeit, Stress, Verspannungen und schlechter Laune führen – all das, was man beim Lernen nicht gebrauchen kann. Magnesium unterstützt die reibungslose Funktion des Nerven- und Muskelsystems und ist daher ein hervorragendes natürliches Muskelentspannungsmittel!

Wo findet man Magnesium? In Kakao, Nüssen, Vollkorngetreide, Meeresfrüchten oder Hülsenfrüchten (wie zum Beispiel in getrockneten Bohnen oder Linsen).

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate bilden den Treibstoff für das Gehirn! Obwohl man sie nicht übertreiben sollte, ist es wichtig, sie über Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index wie Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte sowie (Vollkorn-)Nudeln und Reis zu sich zu nehmen. Wenn das Gehirn nicht ausreichend mit Kohlenhydraten versorgt wird, kann es zu einem Rückgang der kognitiven Funktionen wie Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Lernen kommen.

Wassertrinken

Man weiss, dass der Körper zu etwa 60 % aus Wasser besteht, daher ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr für unseren Körper unerlässlich! Eine gute Flüssigkeitsversorgung ermöglicht es uns, mehr Energie zu gewinnen und mehr Leistung bei der Bewältigung von anstehenden Aufgaben zu erbringen.

Um das Trinken nicht zu vergessen, ist es ratsam, mindestens ein Glas Wasser am Morgen, ein Glas Wasser am Mittag und ein Glas Wasser am Abend zu trinken und sich den ganzen Tag über mit Flüssigkeit zu versorgen. Als Hilfe kann man mehrere Wasserflaschen füllen, die man dann auf den Tisch in der Schule oder zu Hause stellt, damit man immer ans Trinken erinnert wird.

Wie heisst es so schön: Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper! Die Qualität der Lebensmittel, die wir essen, hilft unserem Körper und Geist zu jeder Zeit und vor allem während der Prüfungszeiten, welche unserem Gehirn und unserem Körper viel abverlangen! Am besten ernährt man sich ausgewogen, damit man die Prüfung erfolgreich hinter sich bringt!
Zurück zur Blog-Artikel Übersicht

Hilfe beim Schulstoff mit

Jetzt gratis lernen

Länder:

Deutschschweiz Romandie Deutschland Frankreich Portugal Spanien Italien England